Bergkraxler

Crawler / Scaler

X Crawlee

Unsere Kleine hat sich 2011 den Carson Crawlee

gekauft....
Ich war erst recht skeptisch Qualität und so...aber er ist auf

alle Fälle ein Einsteigermodell das garnichtmal so schlecht ist
und mit dem Tunningakku geht da schon was. Zweiganggetriebe

und gesperrte Achsen. An jeder Achse ein 380er Motor.

Ein 750 er Akku und Ladegerät sowie 8 Batterien

für die 40 mhz Funke sind ebenfalls im Lieferumfang.
Während die Akkus zum laden waren erste Sichtung,

Schrauben nachziehen usw.

Erste Tests in der Wohnung. 

 

Zwischendrin hat sie sich mal schnell die blaue Karo zugelegt.

  

Ausfahrt Video

X Crawlee

Carson X Crawlee Pro

Unser Neuzugang. Der Carson X Crawlee Pro.

Ich habe mich für das Sondermodell bzw. Allradedition entschieden.

CT-500404067-SET

So kommt der Crawler aus der Kiste. Komplett

RTR nur die Räder müssen noch montiert werden. Ein 1500er Nimh Akku,

Ladegerät und eine 2,4 Ghz Fernsteuerung inklusive Batterien

gehören auch zum Lieferumfang.

Alles in allem ein durchaus würdiger Nachfolger für den X Crawlee

der bei uns  seit 2011 ohne Ausfälle zuverlässig funktioniert.

Der neue X Crawlee Pro hat einen Alurahmen.

Alle Achshalter , Lenk und Schubstangen sind aus Alu.

Die 2.2 Beadlockfelgen mit weichen Reifen

geben dem Crawlee ausreichend Grip.

29.04.15

Erste Ausfahrt.

Die Verschränkung ist wirklich top.

 

Video

Axial Honcho

Das Valentinstagsgeschenk meines Schatzes.

Ich habe mich bewusst für eine RTR Modell entschieden,

obwohl ich eigentlich kein Freund von Fertigfahrzeugen bin.

Ich bin schon etwas skeptisch was den 27 turn Motor

und die 3 kg Standardlenkung angeht...

aber nach der ersten Probefahrt bin ich

schonmal positiv überrascht was der Honcho kann.

Natürlich stehen noch weitere

Ausfahrten an auf unserer Crawlerstrecke und im Gelände an...

...bis jetzt jedenfalls steht für mich schon fest es ist ein

rundum gelungenes

Fahrzeug für Einsteiger und Fortgeschrittene im Trailbereich.

Erstmal alle Schrauben nachgezogen Motorritzel mit Fett versehen ( da spart axial)

 

Die Verschränkung ist enorm.

Das Ersatzrad ist voll funktionsfähig.

Nach dem Erstcheck war eine kurze Probefahrt angesagt.

Video Axial

Anschließend habe ich einige Veränderungen vorgenommen.

Die hintere Karo wurde mit zwei

Werkzeugen etwas aufgepeppt.

 

Ein paar Spiegel bekommt der Honcho noch.

 

Das Cockpit für den Axial Honcho.

Der Honcho bekam ein Cockpit mit Fahrer.

Verwendet habe ich das Rallycockpit von Tamiya.

Es ist alles dabei muß nur lackiert werden.

Zugeschnitten und angepasst.

 

Mit Silber vorlackiert.

Die Fahrer wurden von meiner Frau lackiert.

 

Gurte und Decor.

   

Ölwechsel an den Dämpfern...

 

Erste Seite fertig Rad wieder dran.

 

 

 Update 12.04.14

Nach einigen Ausfahrten wurde der Standard Motor gegen

den 35 Turn CR Motor von Tamiya getauscht.   

Originalmotor vor dem Ausbau.

Durch den Motor ist ein sanfteres Anfahren und Fahren möglich.

Die Endgeschwindigkeit

nimmt etwas ab aber das ist bei einem Scaler nicht so wichtig.

Der Originalservo wurde gegen einen 9 Kg Servo getauscht.

11.5.14

Der Axial Honcho bekommt eine Anhängerkupplung.

Die Kupplung ist abnehmbar und zweiteilig.

Anhängerkupplung und Abschlepphaken.

 

Die Traverse in den Rahmen eingesteckt .

   

Die Anhängerkupplung angebaut.

Der Abschlepphaken angebaut.

Anhängekupplung für den Honcho.

 

Update 11.7.14

Der Honcho bekam eine neue Lenkung aus Aluminium.

29.7.14

Nach dem Anbau der Anhängerkupplung wurde ein

Anschluss für die Stromversorgung des Anhänger gebaut.

Zuerst die Steckdose angeklebt.

Anschließend verkabelt und

die Steckdose geschwärzt.

 

Ein Abschleppseil kann man bei einer Ausfahrt immer mal gebrauchen.

20.09. 2014

Am Honcho wurden die oberen Längslenker

der Achsen gegen Aluteile ausgetauscht.

Dem verschieben der Achsen bei extremer

Belastung wird somit entgegengewirkt. 

Die Umbau arbeiten haben unsere Mechaniker ohne Probleme ausgeführt.

 

 

 

Die Vorderachse ist fertig.

 

Hinterachse ist auch fertig montiert.

Etwas Decor dran und fertig.

  

04.10.14

Heute wurden die Räder mit Zusatzgewichten versehen.

30 gramm pro Rad sorgen für bessere Bodenhaftung.

 

Honcho in Action.

12.11.14

Schnorchel für den Honcho.

Der Honcho bekam Heute einen Schnorchel.

Mal angehalten.

Fertig lackiert mit Schutzgitter.

 

04.06.15

Feuerlöscher für den Axial Honcho.

14.08.15

Neue Räder für den Honcho.

 

 

Fast fertig....

 

Geschafft auf zur Testfahrt...

 

17.08.15

Ein neues Servohorn ( Alu ) wird montiert.

 31.08.15

Der Honcho bekommt Scheibenwischer.

​02.12.16

Vorderachsumbau auf 4 Link Aufhängung aus Aluminium Eigenbau.

​Die Linkhalterung.

An die Vorderachse angepasst.

Die Aluminiumstangen angefertigt.

An die Halterung angeschraubt.

Am Chassie verbaut.

Der Umbau an der Hinterachse.

​Achse ausgebaut.

​Alulinks gerfertigt.

An die Achse angeschraubt.

​Am Chassie angebaut.

Tranportbrett zum transportieren des Axial Honcho.

Ausfahrten

Bergtest

 

 

 

 

 

Aus dem Axial Honcho wird der Axial Landover Defender

Axial Landrover Defender

( Killerbody Marauder Karo )

 Video

Crawler King Jeep Wrangler

Aus dem Crawler King Jeep Wrangler wurde

dann der Landrover Defender. Weitere Umbauten

unter Crawler King

Landrover Defender.

Crawler King

Eigentlich ist er mehr Scaler als Crawler

so wie ich ihn gebaut habe.

Als

 Landrover Defender.

Hpi Crawler King

der Crawler king wurde von mir aus einem Whelly King gebaut.

Mit dem Rockcrawler Conversationsset von HPI

Geht das Super und es wird ein richtiger

Scalcrawler aus dem Whelly King.

Erstmal den Whelly King zerlegt.

Die Achsen wurden gesperrt.

Hinterachse

​Vorderachse

Getriebebox für kurze Übersetzung. Nützlicher Nebeneffekt

durch die Getriebebox hat er auch

gleich eine Bergbremse die verhindert

das der Crawler rückwärts rollt.

Erstmal fertig...

Nach dem Umbau kamen die Karohalter für die 1:8

Karo an den Crawler.

Der  Crawler King bekam die  Karo des Landrover Defender.

   Karo lackiert und ausgeschnitten.

Die Karo ist inzwischen auf den X Crawlee

Die ersten Bilder vom Lackieren der Karo.

Ich habe

mir gedacht ich probiere mal eine andere Farbe.

Heute wurde die Karo ausgeschnitten und die Löcher

für die Anbauteile und Karohalterung gebohrt.

Die Anbauteile Rückspiegel, Dachreling und Werkzeuge.

Werkzeuge / Spiegel / Tank. 

So sieht die Karo nach dem Anbringen

des Decors und der Anbauteile aus.

Eine Achsverbreiterung wurde eingebaut.

Dadurch kippt er nicht mehr so schnell.

 

 Heute kam ein Frontpumper und ein Lenkgestängeschutz

sowie ein Heckunterfahrschutz an den Landrover.

Frontpumper vom Tamiya CR 01 Unimog passt super.

Es wurden Adapterbleche hergestellt damit

der Frontpumper an den Landrover passt.

Der Lenkgestängeschutz vom Tamiya

Unimog passt auch super.

 

Angebaut sieht es dann so aus.

Heute bekam der Crawler King neue Räder.

HB Sedona Wettbewerbsreifen von Hot Body.  

Die Montage der Reifen auf den Beadlockfelgen ist

immer wieder eine Herausforderung.

Geschafft.

Radwechsel.

Da die Lenkung nicht optimal ist habe ich die

letzten Plastikteile gegen Alulenkstangen ausgetauscht.

Eigenbaulenkstangen aus Aluminium.

Die Lenkung ist viel direkter.  In Verbindung mit einem

9,7 kg Lenkservo. Man muß nicht den

Lenkservo auf der Vorderachse haben geht auch so.

Optisch sieht es auch gut aus.

 

Nach der Vorderachse mußte nun auch die

Hinterachse umgebaut werden.

Angefertigt nach dem selben Muster.

Verbaut. Bei dem schönen Wetter draußen.

Sieht optisch gut aus und hält perfekt.

Gleich noch ne kleine Testfahrt unternommen.

Ein Getriebeschutz wurde auch eingebaut.

Stammt von einem alten Tamiya Truck.

Der Crawler King bekam noch eine neue
Karo.

Ich habe mich mal wieder für die Landrover
Defenderkaro mit Camelgelb als Farbe entschieden.

 

Es wurden Spiegel, Feuerlöscher, Wagenheber,
Spaten etc. verbaut.

 

  

Cockpit Eigenbau.

Gurte gefertigt.

    

Anzeigetafel und Navi erneuert.

Ein Cb Funkgerät kam auch dazu.

 

Meine zwei Mechaniker haben für den Joe ein Geschenk...

...ein Cb Funkgerät.

Eingebaut

Bei der Gelegenheit habe ich gleich die

Cockpitumrandung überarbeitet.

 

Ein Feuerlöscher fürs Armaturenbrett.

der war an dem Blister von Axial mit dran.

Eingebaut.

Snorkel für Defender 90  

Schnorchel für den Crawler King Defender.

Kompletter Eigenbau aus Hartschaumplatten.

Fertig verbaut

   

Der Defender bekam Heute einen Auspuff.

Aus einem Alurohr gefertigt und mit 2 k Kleber verklebt.

 Halterungen

für das Werkzeug angebracht.

...Servo auf die Vordeachse.

Zuerst aus Alu den Servohalter gefertigt.

Servokabel verlängert. Schubstange

auf die richtige Länge gebracht...

 

...und eingebaut.

 

Mehr Video unter

Crawler King

Über einen Gästebucheintrag oder Kritik würden wir uns freuen.

Nach oben


nPage.de-Seiten: Mein Reiseland Ägypten | tiere schauwellensittichzucht